Freiwillige Feuerwehr Rot am See

retten - löschen - bergen - schützen

Hier präsentiert sich die


Wir informieren Sie rund um die Freiwillige Feuerwehr Rot am See mit den beiden Feuerwachen West und Ost, der Löschbande, der Jugendfeuerwehr und der Altersabteilung. Viel Spaß beim Surfen!

 

Aktuelles

Coronavirus - SARS-CoV-2

Der Übungsdienst sowie alle Veranstaltungen und Treffen der Feuerwehr bleiben bis auf Weiteres eingestellt! 


Wichtig! Unter Downloads findet ihr wichtige Informationen zum Coronavirus. Außerdem Hinweise zu Verhaltensregeln bei Einsätzen. Bitte zur Kenntnis nehmen!

Hauptversammlung in Brettheim

Nach 20 Jahren wird Alfred Fetzer als Gesamtkommandant verabschiedet

Am 5. März 2020 fand in Brettheim die Hauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Rot am See statt. Neben vielen Ehrungen und Beförderungen stand dieses Mal die Verabschiedung des Gesamtkommandanten Alfred Fetzer auf dem Programm. Alfred Fetzer leitete 20 Jahre die Freiwillige Feuerwehr als Gesamtkommandant und war maßgeblich an der seit 2006 ins Auge gefassten Umstrukturierung der Feuerwachen in der Gemeinde beteiligt. Kreisbrandmeister Werner Vogel verlieh ihm das Deutsche Feuerwehr-Ehrenkreuz in Gold. Weitere Personen, die diese Zeit mitprägten, wurden verschiedene Auszeichnungen verliehen (siehe Bilder). Zum neuen Gesamtkommandanten wurde Klaus Pressler mit 89 von 90 Stimmen gewählt. Sein Stellvertreter Marko Humml wurde mit 87 von 90 Stimmen in seinem Amt bestätigt.

  • 20200305_190031947_iOS
  • 20200305_192631267_iOS
  • Ehrungen: Feuerwehr-Ehrenzeichen in Bronze für 15 Jahre
  • Ehrungen: Feuerwehr-Ehrenzeichen in Silber für 25 Jahre
  • Ehrungen: Feuerwehr-Ehrenzeichen in Gold für 40 Jahre
  • Verleihung Deutsches Feuerwehr-Ehrenkreuz in Gold an Alfred Fetzer
  • Beförderung zum Feuerwehr-Anwärter
  • Beförderung zum Feuerwehrmann/-frau
  • Beförderung zum Oberfeuerwehrmann
  • Beförderung zum Hauptfeuerwehrmann
  • Beförderung zum Oberlöschmeister
  • Beförderung zum Brandmeister und neuer Gesamtkommandant Klaus Pressler
  • Beförderung zum Oberbrandmeister
  • Beförderungen
  • Verleihung Deutsches Feuerwehr-Ehrenkreuz in Silber an Jürgen Häfner

Gründung Wache Ost

Am Freitag, den 07.02.2020 wurde offiziell die Wache Ost der Freiwilligen Feuerwehr Rot am See gegründet. Die Abteilungen Brettheim, Hausen am Bach und Reubach wurden aufgelöst und dienen nun als Gruppen der Wache Ost. Als Abteilungskommandant der Wache Ost wurde Jens Fischer (Gruppe Reubach) gewählt. Seine zwei Stellvertreter stellen Markus Lausenmeyer (Gruppe Brettheim) und Marko Humml (Gruppe Hausen).


  • Ansprache von Gesamtkommandant Alfred Fetzer
  • Rückblick der Abteilung Brettheim
  • Rückblick der Abteilung Hausen am Bach
  • 04Rückblick der Abteilung Reubach
  • Vorstellung Jens Fischer
  • Vorstellung Marko Humml
  • Ansprache von Bürgermeister Gröner
  • Gruppenbild Wache Ost im Februar 2020
  • Gruppenbild Wache Ost im Februar 2020
  • Neue Führungsebene Wache Ost
  • Geburtstagskuchen
  • Geburtstagskuchen

Frontalzusammenstoß - VU auf B290

Rot am See: Frontalzusammenstoß auf der B290 fordert einen Schwerverletzten

Am 06.01.2019 um 14:35 Uhr befuhr ein 21-jähriger Renault-Lenker die B290 von Blaufelden kommend in Richtung Rot am See. Kurz vor der Einmündung zur K2523 in Richtung Engelhardshausen wurde er durch die tief stehende Sonne geblendet und geriet in einer leichten Rechtskurve auf die Gegenfahrbahn. Hierbei kam es zum Frontalzusammenstoß mit einem entgegenkommenden Opel Corsa. Durch die Wucht des Aufpralls wurden beide Fahrzeuge um 180 Grad gedreht und von der Fahrbahn abgewiesen, wobei der Renault an der dortigen Leitplanke und der Opel im Straßengraben zum Stehen kamen. Der 47-jährige Opel-Lenker musste durch die Feuerwehren Gerabronn und Rot am See aus seinem Fahrzeug befreit und anschließend schwer verletzt in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Der 21-jährige Unfallverursacher sowie die 38-jährige Beifahrerin des Opel-Lenkers blieben bei dem Verkehrsunfall unverletzt. Die B290 musste für die Dauer der Unfallaufnahme vorübergehend komplett gesperrt werden. Der Gesamtsachschaden beläuft sich auf ca. 6.000 Euro. (Polizeibericht)

Hühnerstall in Beimbach brennt

Rot am See/ Beimbach: Scheune mit Hühnern abgebrannt

Am Montagabend (30.12.2019) gegen 20:14 Uhr brach aus bislang unbekannter Ursache ein Brand in einer Scheune mitten in Beimbach aus. In der Stallung verendeten fünf Hühner. Die Scheune brach in sich zusammen und es entstand ein geschätzter Sachschaden in Höhe von 60.000 Euro. Eine Person wurde ambulant vor Ort durch einen Rettungswagen versorgt. Die Freiwilligen Feuerwehren aus Rot am See, Schrozberg und Gerabronn waren mit 9 Fahrzeugen und 49 Mann vor Ort. Durch ihr schnelles Eingreifen konnte ein Übergreifen auf ein nahe gelegenes Wohnhaus und Rathaus verhindert werden. Das Feuer war gegen 21:00 Uhr unter Kontrolle. (Polizeibericht)

Weitere Infos hier.


Neues LF 10 für Wache West

Die Wache West der Freiwilligen Feuerwehr Rot am See bekam in diesem Jahr ein neues Löschgruppenfahrzeug. Genaue Infos zum Fahrzeug findet ihr unter Wache West.

Das alte LF 8 dient nun als Fahrzeug der Jugendfeuerwehr.

Brand eines Traktors und Ballenpresse bei Hausen am Bach

Am 22.07.2019 haben gegen 17.30 Uhr zwischen Hausen am Bach und Buch ein Traktor und eine Ballenpresse Feuer gefangen. Weitere Infos hier.

Leistungsabzeichen in Silber erfolgreich abgelegt

Herzlichen Glückwunsch an die Kameradinnen und Kameraden der Feuerwehr Rot am See und der Feuerwehr Wallhausen zum bestandenen Leistungsabzeichen in Silber. Nach dem Leistungsabzeichen in Bronze letztes Jahr stellten die Kameraden erneut eine Gruppe für das Leistungsabzeichen in Silber.


Unter Historie finden Sie die Ereignisse vom vergangenen Jahr zum Nachschauen.


Home  |  Kontakt  |  Impressum & Datenschutz